Überblick Alperia stellt sich vor

{ GRI 102-1, 102-3, 102-4, 102-5, 102-6, 102-7 }

Alperia ist der größte Energiedienstleister Südtirols und italienweit einer der bedeutendsten im Bereich Green Energy. Unser Engagement ist allumfassend: Wir erzeugen Energie aus erneuerbaren Quellen, vorwiegend aus Wasserkraft, und halten die Mehrheitsanteile an 34 Wasserkraftwerken, zu denen sich 7 Überblick Alperia stellt sich vorPhotovoltaikanlagen und 3 Photovoltaikparks, 5 Fernwärmewerke und 1 Biomassekraftwerk in Ottana (Sardinien) gesellen. Wir betreiben das Stromnetz, das sich über 8.628 km erstreckt. Wir befassen uns mit dem Energieverkauf, bauen Kraftwerke, die Energie aus erneuerbaren Quellen erzeugen, entwickeln innovative Lösungen für die Steigerung der Energieeffizienz, investieren in die Entwicklung der E-Mobilität und betreiben ein Ultrabreitbandnetz für Südtirol. Wir respektieren den Ort, an dem wir arbeiten, und schaffen Mehrwert in Form von Arbeitsplätzen, modernen Infrastrukturen, erneuerbarer Energie und der Unterstützung des lokalen Territoriums. Für Südtirol arbeiten wir für eine nachhaltige Zukunft mit innovativen und modernen Energielösungen.

Die Holding Alperia AG ist eine am 1. Jänner 2016 durch die Fusion der zwei größten Energiegesellschaften Südtirols entstandene Aktiengesellschaft. Die Autonome Provinz Bozen, die bis 2017 den Mehrheitsanteil hielt, veräußerte 8,07 % ihrer Aktien im Oktober 2018 an Selfin, eine Gesellschaft, an der 100 Südtiroler Gemeinden beteiligt sind, dadurch verringerte sich ihr Anteil von 54,45 % auf 46,38 %. Heute hält Selfin 11,62 % der Gesellschaft, zu denen sich die Anteile der Stadtgemeinden Bozen und Meran gesellen, die jeweils 21 % der Aktien besitzen. Die Hauptniederlassung befindet sich in Bozen, weitere Betriebsstätten sind in Südtirol und auf dem gesamtstaatlichen Gebiet verteilt.